Backröhrenheizung

Es ist doch tatsächlich kalt geworden. Und sonnig. Aber kalt. Heute morgen habe ich die Scheiben vom Auto freigekratzt. Bin mit Handschuhen Auto gefahren und war froh, als die Heizung zu heizen begann. Und zu Hause ist es auch nicht gerade kuschlig.

Also bestes Wetter für die Backröhrenheizung. Und da habe ich heute gleich zwei Rezepte für euch.

Als erstes was zum Naschen: Lizzies

Das perfekte Weihnachtsgebäck für Grobmotoriker. Geht schnell und ist oberlecker. Und auch ganz leicht vegan zu realisieren. Sieht aber nicht wirklich schön aus.

350g kernlose Rosinenmit
1/8l Bourbon Whiskeyüber Nacht ausquellen lassen, abgießen. Wenn der Whiskey dann gleich getrunken wird, macht das Backen doppelt Spaß.
60g Margarinemit
100g braunem Zuckerund
2 Eiern (oder entsprechendem veganen Ei-Ersatz)schaumig schlagen.
180g Weizenmehl, 1 Teel. Backpulver, 1 ½ Teel. Zimt, ½ Teel. gem. Nelken, und etw. Muskatnuß

mischen. Die Mischung in die Schaummasse rühren.
Die Rosinenund
400g geschälte Pecannüsse oder Walnußhälften
sowie
400g kandierte Kirschen oder Amarettokirschen
darunterziehen. Das sieht aus, wie viel zu wenig Teig und viel zu viel Zutaten, das muß aber so sein.
Mit 2 Teel.Häufchen auf ein gefettetes Backblech setzen und bei 180°C im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen.
Gibt ca. 4 Bleche.

Die Lizzies lassen sich angeblich sehr gut in Dosen aufbewahren. Sie sind aber immer so schnell weg, daß man das nicht ausprobieren kann.

Und das Zweite gab es heute Abend zum Abendessen: Birne mit Blauschimmlekäse überbacken.

Ich mochte früher keine Birnen und der Mann meines Herzens keinen Käse. Das war Grund genug dieses Rezept auszuprobieren. Und es wurde aus dem Stand eines unserer Lieblingsessen. Und ist ganz einfach.

Für jeden eine Birne vierteln, schälen, entkernen und außen ein paar Mal einritzen.

In eine feuerfeste und gebutterte Form setzen. Mit soviel Blauschimmelkäse wie du magst bedecken und ab in die Röhre (150 °C), bis der Käse komplett geschmolzen ist und die Birnen halbwegs weich und gar. Dauert bei uns ungefähr eine halbe Stunde.

Was ist dein Lieblingsgericht für kalte Tage? Bitte schreibe einen Kommentar.

Bonustrack: bietet Rezepte zu Zutatenresten: Restegourmet
(Warum gibt es eigentlich keine Rezepte für Schokoladenreste?) 🙂

Spruch der Woche: Man soll keinen Sinn in Dingen suchen, die keinen haben.

Und das habe ich ersetzt: Ich trinke schon lange Tee ohne Teebeutelchen. Da gibt es ganz praktische Metallsiebe, sind auch leicht zu reinigen und ich kann den Tee so dosieren, wie ich ihn mag. Spart Verpackung ohne Ende. Und wenn du dann auch noch selber Minze auf dem Balkon hast, oder Zitronen-Verveine, dann kommst du komplett ohne Verpackungen aus. Und jede Menge Geld sparst du auch noch dazu.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s