Unterlassene Hilfeleistung?

Vorneweg möchte ich sagen, dass ich kürzlich jede Menge CDs von Frank Markus Barwasser, also Erwin Pelzig, gehört habe. Der wird ja immer politischer und seine Meinung und meine Meinung sind schon ziemlich gleich. Jedenfalls bin ich jetzt ausreichend – äh, inspiriert? – um mal ein paar philosophische Fragen loszuwerden.

Wie stehst du dazu? Ich würde mich über einen Kommentar sehr freuen.

Wenn jemand in Not ist, verletzt ist, einen Autounfall hatte, bedroht wird, dann wird von uns erwartet, dass wir helfen. Alles Andere fällt unter unterlassene Hilfeleistung und kann bestraft werden.

Und ich mach das auch. Halte bei einem Unfall, tröste die Leute, die gerade ein Reh überfahren haben. Mische mich ein, wenn Eltern ihre Kinder oder Hunde schlagen. (Der Mann an meiner Seite erwartet immer wieder, dass ich dann mal selber Schläge abkriege. Bis jetzt noch nichts passiert.) Bringe angefahrene Tiere zum Tierarzt. Rufe die Polizei, falls ich mit der Situation nicht fertig werde. Tröste weinende Kinder und helfe ihnen, ihre Eltern wieder zu finden. Es überrascht mich immer wieder, viele Menschen das ausblenden können und einfach weiter gehen oder fahren.

Nun ja, wir sind alle anders.

Immerhin kriege ich ab und zu ein Lob, wenn ich davon erzähle.

Aber: Wehe, ich bitte so ein Elternteil den Motor auszumachen, wenn der Wagen steht und der Fahrer auf was wartet. Bitte jemanden, das gerade weggeworfene Bonbonpapier wieder aufzuheben und in den Müll zu werfen. Erzähle was von Fleischkonsum und Treibhausgasen. Oh Hallo! Da sind die Chancen auf ein blaues Auge größer, als wenn ich einem prügelnden Vater in die Arme falle. Öko-Diktatoren, Öko-Terroristin, verdammter Gutmensch, Gretarianerin (das find ich richtig schön). Soll mich um meinen eigenen Kram kümmern. Nervensäge. Spaßbremse.

Aber zuzusehen, wie unsere schöne Welt zugrunde gerichtet wird, wie Wasser und Boden und Luft vergiftet werden, wie wir vergiftet werden mit vielem von dem was wir essen oder in unsere Wohnungen bringen, wie unsere Chancen auf ein Überleben verringert werden durch all diesen Konsum, diesen Egoismus, diese Gedankenlosigkeit, diese Gier, all diesen Müll, wie so viele Tiere und Pflanzen verrecken, verhungern, verbrennen, überfahren werden.

Ist das nicht auch unterlassene Hilfeleistung?

Nun ja, wie gesagt, wir sind alle anders. Gott sei Dank.

Bonustrack: Interessantes zur Klimaerwärmung.

Spruch des Tages: Wer die Laterne trägt, stolpert leichter, als wer ihr folgt
Jean Paul


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s