Wasser sparen

Zum Glück scheint dieser Sommer nicht so mega trocken zu sein wie letztes Jahr. Bei aller Liebe für schönes Wetter – Biergarten, Wandern, Eisessen, Motorradfahren und einfach nur faul in der Sonne liegen – der Regen ist mir willkommen. Mein Gärtchen freut sich über die Tropfen. Und ich auch. Ich kann mir dann das Gießen sparen.

Wasser sparen will ich aber dennoch. Da habe ich mir im Lauf der Jahre so Einiges angewöhnt, was wenig Verzicht bedeutet, höchstens ein wenig Aufwand.

  • Obst und Gemüse wasche ich in einer Schüssel, und das Wasser nehme ich dann zum Gießen des Gärtchens. Wenn da ein wenig Erde drin ist, oder sonstige Verunreinigungen, stört es die Pflanzen des Gartens nicht.
  • Wasser, das beim Eier kochen oder im Wasserkocher übrig bleibt nehme ich für die Zimmerpflanzen und Sträuße.
  • Wenn der Strauß dann am Ende ist dann lege ich den im Garten auf die Beete, auf die braune Erde. Vielleicht schneide ich die Pflanzen noch ein wenig klein. Dadurch wird der Boden vor Wind und Sonne geschützt – und ich muss wieder weniger gießen. Das Gleiche mache ich mit den ungekochten Resten von Obst und Gemüse. Verrottetet flott, die Insekten freuen sich und die Regenwürmer mögen es auch.
  • Das Wasser aus der Vase kommt auch in den Garten, als Dünger.
  • Trinkwasser, das ich im Auto so lange erwärmt habe, dass ich es nicht mehr trinken mag, das spende ich den Pflanzen am Parkplatz, die freuen sich auch.
  • Wenn dir das Alles zu pillepalle ist: Viel Wasser spare ich, weil ich bade statt zu duschen. Das Wasser lasse ich dann in der Wanne und nehme es für die WC-Spülung.

Bonustrack: schick das doch mal deinem Bürgermeister

Gewinn für die Umwelt: Weniger Wasserverbrauch und weniger Pestizide

Dein Gewinn: du sparst Bares und deine Stadt wird gesünder

5 Punkte


 

6 Kommentare zu „Wasser sparen“

      1. Liebe Grretl!
        Vielen Dank für die guten Wasserspartipps, einiges davon wird sofort umgesetzt und über anderes nachgedacht !
        Mach bitte weiter so , man lernt von Dir ,achtsam mit der Umwelt umzugehen und genau hinzusehen !Danke !

        Sigrid

        Liken

  1. Rückmeldung zum bisherigen Ergebnis der Anfrage bei meiner Stadt (Freising): die Stadt ist bereits sehr engagiert in dieser Frage und erkundigt sich beim BUND, was es für eine Registrierung dort benötigt!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s