Purer Aktionismus

Letzte Woche habe ich nix geschrieben, weil:

Wir kamen am Sonntag Abend nach Hause, nach einem schönen Wochenende. Und als ich anfangen wollte zu schreiben hatten wir noch Sport Spiel Spannung zuhause. Markus und ich hatten Sport, die Katze Spiel und für die Maus war es spannend. (Sie kam lebend aus dem Haus, wie es dann mit ihr weiter ging? Keine Ahnung).

Am Montag habe ich dann die Gelegenheit benutzt, da schon mal die Möbel von den Wänden gerückt waren, und habe dahinter sauber gemacht. (hat sich auch rentiert)

Dienstag war überhaupt kein guter Tag – und so ging es weiter.

Gestern hat mich der Kater dann ins Gesicht gebissen. Leider wird der Kerle mit dem Alter aggressiv. Wenn jemand einen guten Tipp hat wie wir den wieder schmusig kriegen bin ich sehr dankbar.

Aggression und Ablehnung ist ja eh wieder „in“. Ob USA gegen den Rest der Welt, innerhalb der Familien, unter Freunden und auch auf der Arbeit. Irgendwie zeigen gerade viele ihre Zähne und Klauen.

Da fühle ich mich ausgesprochen hilflos. Und dann, dann mache ich was, was auch nur im Winzigen hilft: Ich gehe spazieren und sammle Müll ein. Geht auch ganz schnell, die Tüte ist ratzfatz voll.

Global gesehen purer Aktionismus. Lokal gesehen eine kleine Verbesserung. Nach dem Motto: Nicht über die Dunkelheit jammern, eine Kerze anzünden. Zumindest mir gehts dann ein wenig besser.

Bonus-Track: Leselernhelfer. Wenn auch du ein Kerzchen anzünden möchtest.


 

2 Kommentare zu „Purer Aktionismus“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s