Strom sparen

Die Beleuchtung haben wir ja schon sparsamer gekriegt. Die Heizung vielleicht auch. Kühlschränke und Herde, jedoch…

Da hilft ein wenig Planung.

Dass ich den Backofen gerne als Heizung verwende habe ich schon geschrieben:

Müsli

Meistens geht dann noch ein Topf mit rein: Backofen, die Zweite. Neulich habe ich so Milchreis gegart. Mit Milch erst mal auf dem Herd aufgekocht, gesüßt und gewürzt und dann ab zum Kuchen in die Röhre. Sehr lecker.

Einweichen spart auch jede Menge Zeit und Strom. Hülsenfrüchte und Getreide zum Beispiel. Mit Reis probiere ich das auch noch. Ich koch ja wirklich gerne, aber das Warten, bis das Nomnom endlich gar ist, das brauche ich nicht so.

Und beim Kühlschrank? Da lasse ich die Sachen ganz ruhig und gemütlich auftauen, die ich morgen essen will. Da hat der Kühlschrank erst mal Pause. Und fürs Essen ist es eh besser, wenn es langsam tauen darf.

Gewinn für die Umwelt: Du sparst Strom.

Dein Gewinn: Du sparst Strom und Zeit.

1 Punkt

Bonustrack: fast kostenloses Recycling von Kleingeräten

Schade, die Post hat diesen Service eingestellt. 😦 Kleingeräte also zum kommunalen Wertstoffhof. Stand: 13.01.2019


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s