sauber und ordentlich


sauber und ordentlich, das sind für mich die gefährlichsten Wörter der deutschen Sprache.

Was wird nicht alles verbraucht und zerstört, nur damit was sauber ist und ordentlich. Und wie schön ist es in anderen Ländern, wo es malerisch und romatisch und unordentlich zugeht. Und wo wir über ein wenig Schmutz gerne hinweg sehen.

Aber daheim:

Da muss das Unkraut raus aus den Ritzen am Straßenrand, das Hemd muss gebügelt sein und das Auto gewaschen. Da wird die Natursteinmauer mit dem Dampfstrahler entnaturisiert und da werden alte Sachen weggeworfen – außer sie sind shabby shic.

Nur den Müll, die Getränkedosen, die Bonbonpapiere, die Zigarettenkippen, die gebrauchten Tempos und Kondome, die werfen wir gelassen in den Straßengraben.

Lass doch mal 5 gerade sein, putze diese Woche mal nix, räume die Wäsche ungebügelt in den Schrank oder lass dein Auto wie es ist.

Stattdessen kannst du mit deinem Lieblingswesen schmusen, schauen wie die Sonne untergeht, Freunde im Biergarten oder dem Café treffen, tanzen, Kuchen backen, basteln oder mir einen guten Tipp schicken, was ich noch hier publizieren soll 🙂

Und wenn du unbedingt was sauber machen willst, lese doch ein wenig Müll vom Straßengraben auf.

Gewinn für die Natur: weniger Resourcenverbrauch, weniger Putzgifte, weniger Wasserverbrauch.

Dein Gewinn: Entspannung, Gelassenheit, Kontakte

2 Punkte

2 Kommentare zu „sauber und ordentlich“

  1. Toller Beitrag👍👍global gesehen verschwindet der Dreck schließlich nicht. Angereichert mit Reinigungschemie geht es in die Kanalisation, in die Flüsse, in die Meere. Ja, ich weiß…selbst im Weltall hat die Menschheit es bereits geschafft Müll zu hinterlassen!

    Liken

  2. ja, stimmt genau; hab das Rinnsteinritzenkratzen auch schon schwer eingedämmt;
    was kniehoch gewachsen ist, ist allmählich gefährdet, alles andere hat noch Zeit.
    Auto lassen wie es ist, das fällt mir leicht, viele Monate lang;
    auf den Gummis wächst schon ein bisschen Moos;
    in der Natur findet sich eben immer eine Spezies, die etwas besiedeln kann, und sei es noch so unnatürliches Material.
    Das finde ich wirklich bewundernswert.
    🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s